Gewinnspiel! 3x Luvos Heilerde 2 Paste gewinnen

Luvos neu
Die Luvos Heilerde lässt sich nicht nur zur Behandlung von Akne, Haut-, Muskel- und Gelenkbeschwerden oder Entzündungen verwenden. Sie eignet sich auch wirkungsvoll zum Einsatz gegen Insektenstiche. Gerade im Sommer sind die Mücken, Bienen und Wespen besonders aktiv und ein Stich kann einfach nur unangenehm sein. Die Paste aus Luvos-Heilerde kann die Schmerzen schnell und ganz natürlich lindern. Damit ihr die Heilerde auch im Zusammenhang mit Insektenstichen testen könnt, verlose ich 3 Packungen auf dem Blog für Gewinnspiele.

Jeder der 3 Gewinner erhält folgenden Gewinn:

  • 1x Luvos Heilerde 2 Paste

So einfach kannst du teilnehmen:
Einfach einen Kommentar hinterlassen, wie du Insektenstiche behandelst.

Teilnahmebedingungen:
– Eine Teilnahme ist nur in Deutschland möglich und dazu musst du im Falle eines Gewinns deine Privatanschrift übermitteln. Mit der Teilnahme stimmst du zu, dass die Adresse zum Versand des Gewinns an Luvos und deren Presseagentur weitergeleitet wird. Deine Adresse wird nicht anderweitig zu Marketingzwecken genutzt.
– Du bist Fan der Facebook-Fanpage von Testgiraffe
– Teilnahme bis zum 04.09.2016 möglich. Der Gewinner wird per E-Mail informiert.
– Mit der Teilnahme stimmst du den Teilnahmebedingungen zu.

 

Lust auf weitere Gewinnspiele? Dann klicke gleich hier.

25 Kommentare zu Gewinnspiel! 3x Luvos Heilerde 2 Paste gewinnen

  1. ich kratze 😀

  2. Ich würde auch sehr gerne das Produkt testen und anschließend einen Bericht über das Produkt und meine Testerfahrung verfassen. Ich würde gerne bei meiner unreinen Haut ausprobieren.

  3. Kerstin Gaida // 4. August 2016 um 9:10 // Antworten

    Ich schwöre auf Essig! Der Geruch ist zwar etwas streng, aber es hilft wirklich. Einfach etwas Essig auf ein Wattepad fließen lassen und anschließend das Wattepad auf den Insektenstich drücken.
    Klappt super und heilt sehr schnell!

  4. Ich benutze bereits Luvos Heilerde zum Anrühren und als Kapseln zum einnehmen. Da würde ich nun sehr gerne auch die Paste testen. Die Insekten lassen mich dieses Jahr verschont so dass ich noch keine Stiche zu behandeln hatte, aber gegen Akne hilft die Heilerde sehr gut. Ich kann das nur empfehlen. Ich würde mich freuen wenn ich die Paste testen dürfte.

  5. Mückenstiche behandelt ich meist mit fenistil Gel wenn es ganz schlimm wird sonst verwende ich Teebaumöl. Es hilft aber nicht sehr lange.
    Die Heilpaste würde ich sehr gern probieren, zumal sie sehr vielfältig anwendbar ist. Meine Tochter ist gerade in der Pubertät und wenn die Heilpaste auch gegen Pickel hilft wäre das ideal. Es wäre dann quasi ein Familientest, denn wenn mein Mann von Arbeit kommt könnte ich auch ihn verwöhnen bei seinen Gelenkschmerzen.So hätte jeder etwas davon.

  6. Wir haben zuhause einen sog. Stich-heiler das ist wie ein kleiner Stift der sehr heiß wird und somit bestimmte Stoffe in dem Stich bindet und dann verhindert das der Stich anfängt zu jucken. Allerdings wird dieser Stift sehr heiß das man sich gleich dreimal überlegt ob man ihn benutzt 😀

  7. Vanessa Bischofsberger // 3. August 2016 um 20:37 // Antworten

    Ich bin da einfach tapfer. Mein Freund nutzt gerne Cetirizin.
    Ich würde sehr gerne mitmachen, um die Wirkung gegen Pickel zu testen 🙁

  8. wenn ich gerade nichts zur Hand habe mache ich Spuke drauf wenn ich aber aus den vollen schöpfen kann entweder Essig oder die creme gegen Insektenstiche da ich leider gegen alles was sticht allergisch bin selbst gegen eine kleine dumme Mücke ruft bei mir riesige Beulen hervor . würde sehr gerne mal die Heilerde testen ob sie besser ist als die Chemiekeule ….Daumen sind gedrückt

  9. Da die Heilerde auch bei Muskel-und Gelenkbeschwerden geeignet ist, versuche ich mal mein Glück

  10. Bushra ali shahbaz // 3. August 2016 um 12:11 // Antworten

    Ich reibe diese Chinasalbe damit ein, und habe sofort Ruhe, kein Jucken mehr, bei mir wirkt das sofort.

  11. Ich behandele Insektenstiche zuerst mit Zitronensaft, denn Zitrone desinfiziert, kühlt und beruhigt die Einstichstelle zugleich.
    Dafür schneidet man eine Scheibe von der Zitrone ab und legt sie auf den Insektenstick.
    Dabei sollte viel Saft auf die Wunde kommen.
    Wenn man keine Zitrone zuhause hat kann man auch eine durchgeschnittene Zwiebel nehmen und die Stelle damit einreiben.
    Beide wirken sehr gut.
    Diese Informationen hatte ich von meiner Mutter bekommen als ich mal einen Stich hatte.
    Später habe ich aber auch immer Yogurt draufgeschmiert und 5 Minuten einwirkenlassen und am Ende hat auch Honig sehr sehr geholfen.
    Honig hat bei mir immer den Juckreiz gelindert.

    Aber wenn in

    Zukunft nochmal sowas passiert, dann werde ich Heilerde auch benutzen bzw meinen Bekannten empfehlen.

    Viele Grüße Leyla

  12. Sandra Grasmüller // 3. August 2016 um 8:29 // Antworten

    Insektenstiche behandle ich bisher mit einem Stift aus der Apotheke. Die Heilerde würde ich supergerne für meine Altersakne ausprobieren, da ich sehr unreine Haut bekommen habe:-).

  13. Ich reibe diese Chinasalbe damit ein, und habe sofort Ruhe, kein Jucken mehr, bei mir wirkt das sofort.

  14. Gegen Insektenstiche verwende ich entweder Fenistil Gel oder ich nehme einen Eiswürfel, damit ich nicht kratzen muss.

    Ich würde gerne die Heilerde ausprobieren, um vielleicht endlich meine Akne und Pickel in den Griff zu bekommen, ich habe bisher fast alles probiert, bin mittlerweile 24 Jahre und fühle mich immer noch wie ein Teenager. 🙁

  15. Das perfekte mittel für Pickel , habe ich gehört! Würde ich gerne bei meiner unreinen Haut und fettigen Haaren ausprobieren

  16. Ina Hörnlein // 2. August 2016 um 14:50 // Antworten

    Ich kenne nur das lösliche Heilerde Pulver. Momentan habe ich wieder starke Probleme und würde gerne mal was Neues aus dem HAuse Luvos ausprobieren

  17. Insektensticcke behandle ich gar nicht. Juckt ne weile, geht ja aber von selber wieder weg, darum finde ich persönlich eine Behandlung unnötig.

  18. Alina Winkler // 2. August 2016 um 11:39 // Antworten

    Je nachdem, was ich gerade dabei habe. Aber in der Regel behandele ich die Insektenstiche mit Kokos- oder Teebaumöl. Immer bio und natürlich. Wenn ich nichts dabei habe, tut es auch ein bisschen Spucke (enthält Schmerzstiller und Antihistamine). Zur Vorbeugung keine Parfüms, regelmäßiges Duschen und Bio-Deo.

  19. Markus Wilhelms // 2. August 2016 um 10:53 // Antworten

    Normalerweise immer mit Fenistil, die Heilerde hilft mir super gegen Hautunreinheiten

  20. Stefanie Fechner // 2. August 2016 um 8:18 // Antworten

    Die Paste zum Selbst anrühren hat mir schon oft geholfen. Danach trage ich Aloe-Vera-Gel auf den Stich auf.

  21. Luvos Heilerde ist spitze! Ich nehme es regelmäßig zum Entgiften. Es ist super verträglich und trotzdem höchst wirksam. Würde sehr gern auch mal die Heilerde Paste von Luvos probieren, deswegen bin ich gern dabei.

  22. Spitzwegerich ist das aller beste gegen Mückenstiche. Direkt nachdem man gestochen wurde ein Blatt zerreiben und dann den Saft auf den Stich reiben. Wenn ich es schnell genug mache verheilen die Stiche danach sofort ohne zu jucken 🙂 Hat meine Oma mir beigebracht

  23. Ich schwöre nach wie vor auf Fenistil – auch wenn es kein natürliches Hilfsmittel ist, habe ich bisher keine Alternative finden können, die genauso gut wirkt. Im Sommer im Kühlschrank gelagert ist das Gel auch noch angenehm kühl.

  24. Ich schwöre auf Teebaumöl! Riecht zwar sehr stark, aber hilft und schützt sogar vor neuen Stichen, da die Mücken den Grruch nicht mögen.

  25. Ich drücke Insektenstiche kreuzförmig (dafür gibt es ja sogar extra Werkzeug) mit dem Fingernagel ein und mache Pfefferminzöl drauf.

1 2 3 4 7

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*