Nixplay Original – Digitaler Bilderrahmen mit vielen Extras im Test

Wer kennt das nicht. Irgendwann macht man sich die Mühe und sucht sich schöne Bilder raus, entwickelt sie, kauft einen Rahmen und hängt sie auf. Nach ein paar Jahren sind immer noch die gleichen Fotos im Rahmen, da die wenigsten sich den Aufwand machen, die Bilder regelmäßig zu tauschen. Da ich leider auch zu denen gehöre, die da sehr “faul” sind, kam das Paket von Nixplay vor ein paar Tagen genau richtig. Ein digitaler Bilderrahmen – aber kein normaler Rahmen wie ich ihn bisher kannte, sondern ein richtiges “Hightech-Teil”.
Die Firma Nixplay vereint in ihrem Bilderrahmen “Original” viele Möglichkeiten, wie die Bilder zum Rahmen übertragen werden können. Der Bilderrahmen ist WLAN fähig; somit können Bilder und auch Videos kostenlos per App oder Onlineportal übertragen werden, es kann aber auch eine Email an den Bilderrahmen gesendet werden und schon erscheinen die Bilder auf dem Display. Bei diesem Modell können Bilder aber auch über eine SD-Card oder USB abgespielt werden. Aber dass ist noch nicht alles – Bilder können aus Sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Dropbox, Flickr und Google Fotos übertragen werden. Somit ist es auch für mich ganz einfach, immer die neuesten Bilder zu sehen.

Nixplay Original ist erhältlich bei Amazon

Preis 239,99 € für den 15 Zoll Rahmen

Details zum Nixplay Original Bilderrahmen: 
Als der Rahmen bei mir ankam, hatte ich schon etwas bedenken, ob die Installation so einfach ist, da auf der Verpackung alles in Englisch war. Aber mit ein bisschen Englischkenntnisse war die Installation des Rahmens dann doch relativ einfach möglich. Allerdings muss der Rahmen auch auf der Internetseite von Nixplay registriert werden, sonst ist eine Inbetriebnahme nicht möglich.
Der erste Teil der Anmeldung ist auf Englisch; hier würde ich mir wünschen, dass man sofort eine Sprache auswählen kann. Die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung können in Deutsch abgerufen werden. Was ich hier sehr wichtig finde: Die Inhalte gehören weiterhin dem Nutzer. In den Unterlagen von Nixplay wird für die Registrierung auf die Internetseite “nixplay.com” verwiesen. Es gibt aber auch die Seite “nixplay.de”! Hier wäre sofort alles in Deutsch gewesen.

Durch die Einrichtung des Kontos wird mir bei Nixplay eine Emailadresse für meinen Bilderrahmen angelegt. Auf der Internetseite von Nixplay kann ich nun mein Konto verwalten. Hier kann ich Playlisten anlegen und meine Bilder direkt vom PC in meinen Bilderrahmen kopieren – entweder per “drag and drop” oder “hochladen”. Oder ich kann nun Emailadressen berechtigen, die direkt Bilder an meinen Rahmen senden dürfen. Somit kann mir z.B. ein Verwandter von überall auf der Welt Bilder direkt auf meinen Bilderrahmen schicken. Ich finde dies eine tolle Möglichkeit mit seinen Liebsten sein Leben zu teilen, wenn diese weiter weg wohnen, da es doch was besonderes ist, wenn man auf seinem Rahmen schaut und schon sieht man z.B. die neuesten Bilder der Enkel.
Aber das ist noch nicht alles. Mit der Mobile/Web App für iOS und Android kann man auch hier die Bilder an den Rahmen senden oder man kombiniert den Rahmen einfach mit Sozialen Medien. Dann hat man seine Lieblingsfotos von Facebook, Instagram, Dropbox, Flickr oder Google Fotos direkt auf seinem Rahmen.

Durch die Fernbedienung kann man den Rahmen ganz einfach bedienen, ich kann mir meine Playlisten schnell und unkompliziert anzeigen lassen. Man kann aber auch einstellen, wie die Fotos abgespielt werden sollen, welche Übergänge man möchte, wie schnell die Fotos wechseln und vieles mehr. Auch die Einstellungen wie Farbe, Helligkeit und Konrast können noch nach den eigenen Wünschen angepasst werden.
Die Bildqualität hat uns im großen und ganzen gut gefallen! Bei manchen Aufnahmen waren allerdings die Gesichter der Personen etwas überbelichtet, obwohl dies am PC oder Handy nicht der Fall war. Dies konnte auch durch die Einstellungen nicht vollständig geändert werden. Bei allen anderen Aufnahmen konnten wir dieses kleine Manko nicht feststellen.

Der Bilderrahmen hat einen internen Speicher von 8 GB. Somit kann er auch ohne WLAN Verbindung Bilder abspielen, da die Bilder  ansonsten in der 10 GB großen Cloud gespeichert werden.

Dieser Rahmen hat auch die Möglichkeit die Bilder über einen USB Stick oder eine SD Karte abzuspielen. Somit ist für jeden Geschmack das passende Medium dabei. Der USB Stick wird beim Abspielen der Bilder relativ warm. Im Account von Nixplay können die Bilder noch gedreht werden und mit Kommentaren unterlegt werden.
Der Bilderrahmen hat ein 150 cm langes Stromkabel und könnte mit einem Halter auch an der Wand befestigt werden. Die Wandhalterung ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Es können über das Konto bei Nixplay bis zu 5 Rahmen verwaltet werden; somit steht der Fotoübertragung an Verwandte und Freunde nichts mehr im Weg. So können sich die Omas und Opas in Deutschland über die aktuellen Fotos Ihrer Enkel aus Amerika freuen, ohne hierfür etwas tun zu müssen. Die Bilder werden mittels Einstellung direkt von Amerika an die verschiedenen Rahmen gesendet.

Was ich natürlich nicht testen kann ist die Sicherheit. Die Firma Nixplay garantiert einen sicheren Cloud Speicher mit End-to-End-Verschlüsselung. Aber die Bilder werden bei Nixplay in der Cloud gespeichert. Dies sollte jedem klar sein, der sich für so einen Rahmen entscheidet. Wenn man dies nicht möchte, dann muss man sich für einen Bilderrahmen ohne WLAN entscheiden. Auch hier finden sich verschiedene Modelle der Firma Nixplay.

 

Bewertung Nixplay Digitaler Bilderrahmen: 
Ich finde, dass der Bilderrahmen wirklich was besonderes ist, da er alle Wege wie Bilder übertragen werden können, in einem bündelt. Gerade für Familien die weiter entfernt leben, aber gerne Bilder ihrer Liebsten austauschen, ist dies ein klasse Weg. Vor allem, da der Empfänger nichts tun muss und es somit auch für “nicht technisch affine” eine Variante ist. Die Bedienung ist einfach und die Bilder haben eine gute Qualität. Was ich mir noch wünschen würde, wäre eine größere Auswahl an Farben, da die meisten Rahmen nur in schwarz erhältlich sind.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*