Lauflernwagen von Pinolino im Test


Unser Sohn ist fast 11 Monate alt und das Laufen wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Genau aus diesem Grund haben wir uns jetzt den Lauflernwagen Kimi von Pinolino zugelegt. Im Moment ist dieser Wagen schon eine tolle Attraktion und sobald er die ersten wackeligen Schritte wagt ist der Lauflernwagen sicher super hilfreich. Jetzt im Test Lauflernwagen das Produkt Kimi von Pinolino.

Der Lauflernwagen im Detail:
Dieser Lauflernwagen ist ein richtig schickes Gefährt und erinnert ein klein wenig an ein Rennauto.

Er besteht aus massivem Birkenholz und ist dadurch besonders robust.

Dieser Wagen eignet sich bestens, wenn das Kind die ersten wackeligen Schritte macht. Denn dann kann es dieses Gefährt super durch die Gegend schieben. Vorher sollte es eher nicht verwendet werden, denn der Wagen lässt sich schließlich fort bewegen und das Kind könnte dies eventuell unterschätzen und dann umfallen. Wichtig zu wissen ist, dass der Wagen nicht umkippen kann. Auch dann nicht, wenn das Kind sich an dem Schiebegriff fest hält. Die Räder sind mit einer Gummibereifung ausgestattet – dadurch kann der Lauflernwagen auch bestens in den Wohnräumen verwendet werden. Er macht die Böden dadurch nicht kaputt und es entsteht auch kein Krach durch die Rollen.

Ebenso ist es möglich, die Bremswirkung auf der Unterseite des Wagens stufenlos einzustellen.

Besonders praktisch ist auch die Ladefläche. Somit kann das Kind auch Spielzeug, Kuscheltiere und sonstige Dinge einpacken und mit durch die Gegend schieben.

Je nach farblichen Vorlieben gibt es den Lauflernwagen Kimi in grau, rot oder schwarz. Noch ein Hinweis zur Lieferung: Der Lauflernwagen wird vormontiert geliefert und der Schiebegriff muss noch montiert werden. Das ist mit nur wenigen Handgriffen und ohne jeglichen handwerklichen Kenntnissen möglich. Kimi ist bei Pinolino für 64,90 € erhältlich.

Sind Lauflernhilfen gefährlich?
Immer wieder kann man den Medien entnehmen, das Lauflernhilfen als gefährlich eingestuft werden. Wie bei allem Spielzeug ist es immer davon abhängig, wie diese Lauflernhilfen zum Einsatz kommen. Tatsächlich ist es so, dass beim Einsatz etwas Vorsicht geboten ist. Denn schnell kann das Kind die Geschwindigkeit beim Schieben unterschätzen. Ebenso kann das Kind mit dem Lauflernwagen schnell zum Beispiel bei Stufen runterfallen oder damit auf die Straße fahren. Ebenso ist es wichtig beim Kauf eines Lauflernwagen darauf zu achten, dass dieser nicht kippen kann. Kimi von Pinolino erfüllt definitiv alle Sicherheitsansprüche. Mehr Infos zu sicheren Spielwaren gibt es auf dem Blog von Pinolino.

Bewertung Lauflernwagen im Test:
Für mich als Mami-Testerin war es besonders wichtig einen qualitativ hochwertigen Lauflernwagen zu haben. Auch ich habe schon viel darüber gelesen, wie gefährlich teilweise Lauflernhilfen – insbesondere günstige Modelle – sind. Die Qualität und Verarbeitung des Lauflernwagen von Pinolino ist von sehr hohem Standard und somit geht das Holz auch nicht kaputt wenn das Kind beim Schieben einmal wo dagegen fährt. Das Design des Lauflernwagen beurteile ich als äußerst gut gelungen. Der Wagen sieht richtig schick aus und als besonders praktisch erachte ich auch die Ladefläche. Noch ein Tipp: Der Lauflernwagen eignet sich auch schon bevor das Kind laufen kann. Unser Sohn hat den Wagen gerne durch die Gegend geschoben, als er Krabbeln konnte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress