Rasenmäherroboter Test: Langzeiterfahrung Robomow RC304


Was gibt es schon praktischeres, als wenn sich der Rasen im Garten von selbst mäht? Genau das haben wir uns auch gedacht und uns aus diesem Grund lange mit dem Thema Rasenmäherroboter beschäftigt. Wir sahen es für unseren Garten als einfach perfekt uns eines dieser Geräte zuzulegen. Nun ist der Roboter auf unserem Rasen bereits seit über einem Jahr unterwegs und in der Langzeiterfahrung berichte ich im Test Rasenmäherroboter sehr gerne von den Erfahrungen mit dem Robomow RC 304.

Robomow RC304 online einkaufen bei: Amazon

Preis: 1.450 € (am 30.07.2017)

Die Eigenschaften des Robomow RC304 im Überblick:

  • Leistung: schafft bis zu 400 m²
  • mäht auch hohes Gras
  • kurze Mähzeiten
  • Steuerung per App möglich
  • Kanten mähen und mähen bis an den Rand
  • Zubehör zur Installation in der Lieferung inkludiert
  • Regensensor

Der Lieferumfang Robomow RC304:

Die Installation des Robomow RC304:
Damit der Rasenmäherroboter seinen Weg stets findet, ist es notwendig ein Begrenzungskabel im Garten zu verlegen. Umso mehr gerade Flächen es gibt, desto einfacher ist es. Bäume und sonstige Hindernisse sind zu umgehen, damit der Rasenmäherroboter auch hier seinen Weg findet.

Wichtig ist bei dieser Installation, dass zum Beispiel zu Bäumen auch genügend Abstand eingehalten wird. Ansonsten bleibt der Roboter hängen. Ebenso zu beachten ist, dass der Roboter auch die Kurvern fahren kann ohne hängen zu bleiben. Das Kabel wird außerdem mit den mitgelieferten Rasennägeln unterhalb der Grasnarbe befestigt.

Ebenso ist nun im Garten die Ladestation anzubringen. Folgende Schwierigkeiten gab es bei der Installation:

  • Der Roboter ist teilweise zu eng an die Hindernisse rangefahren und hängen geblieben.
  • Der Roboter konnte die Kurven nicht richtig fahren und ist im Gras ebenso hängen geblieben.
  • Das Mähen der Kanten funktionierte nicht einwandfrei.

In allen 3 Fällen musste noch einmal nachjustiert werden. Ein Teil der Probleme konnte behoben werden.

So funktioniert der Rasenmäherroboter RC304:
Sobald die Installation abgeschlossen ist, soll der Roboter an definierten Zeiten aus seiner Ladestation fahren um den Rasen zu mähen.

Nach der Arbeit fährt er wieder in die Station zurück, damit er für die nächste Tätigkeit wieder aufgeladen ist. So lassen sich genau die Tage und Uhrzeiten definieren. In der Theorie hört sich das alles super an, leider funktioniert die Praxis nicht einwandfrei. Der Roboter fährt zu den unterschiedlichsten Zeiten und Tagen aus seiner Ladestation, die eigentlich nicht zum Mähen vorgegeben sind. Aus diesem Grund können wir dieser Technik nicht mehr vertrauen. Ein weiterer Vorteil des Robomow soll das Mähen der Kanten sein.

In der Tat ist es so, dass die meisten Rasenmäherroboter die Kanten nicht wirklich gut schneiden können. Der Robomow mäht sogar über seine Räder hinaus, aber dennoch bleibt an den Kanten Gras stehen. Wer auch die Kanten in seinem Garten akkurat haben möchte, der muss hier noch einmal selbst tätig werden. Aus diesem Grund ist es trotzdem notwendig, die Rasenkanten mit einem extra Gerät zu schneiden. Das Aufladen des Roboters funktioniert einwandfrei. Ist der Akku leer, so fährt er selbstständig in seine Station zurück. Lädt sich und führt dann seine Arbeit fort. Wir konnten unseren Rasenmäherroboter nie mit einem leeren Akku, stehengeblieben auffinden. Die Funktionsweise de Robomow RC304 ist so, dass das Gras in ganz kleine Stücke geschnitten wird die dann auf dem Rasen liegen bleiben. Dies ist zugleich Düngemittel für den Rasen. Auch nach einem Jahr sind wir mit dieser Arbeitsweise eigentlich sehr zufrieden. Unser Rasen sieht gesund und top gepflegt aus. Einen Nachteil hat jedoch diese Arbeitsweise: Wer gerne barfuß über den Rasen läuft der hat permanent die kleinen Abschnitte an den Füßen kleben. Die Lautstärke ist für einen Roboter der den Rasen mäht absolut in Ordnung. In der Nacht sollte man den Roboter jedoch nicht fahren lassen, denn das könnte bei geöffneten Fenstern die Nachbarn auf alle Fälle stören. Das Mähen des Rasen funktioniert an sich sehr gut. Es lässt sich kaum feststellen, dass der Roboter an einer Stelle nicht mäht. Sollte dies doch einmal der Fall sein, dann kann der Roboter zum Beispiel per Handy an diese Rasenstelle gebracht werden um dort zu mähen. Aus meiner Sicht ist dies jedoch mehr Spielerei. Der Roboter ist außerdem zackig im Garten unterwegs um seine Arbeit schnell abzuschließen.

Ist ein Rasenmäherroboter gefährlich?
Mit dieser Frage haben wir uns vor dem Kauf keinesfalls beschäftigt. Für uns war es klar, dass der Roboter keinesfalls gefährlich ist. Leider sieht die Wahrheit ganz anders aus. Während unseres Urlaubs ist der Rasenmäherroboter über eine Kinderrutsche gefahren und hat große Plastikstücke rausgemäht. Eigentlich hätte dies nicht passieren dürfen, da der Roboter mit einem Sensor versehen ist der in diesen Fällen den Roboter sofort zum stehen bringen muss. Aber anscheinend hat hier der Sensor nicht funktioniert und zurück bleibt nun ein ganz ungutes Gefühl, wenn der Rasenmäherroboter seine Kreise in unserem Garten zieht. Immer kreist bei mir im Kopf die Frage, ob der Roboter auch wohl die Hand oder die Füße von unserem Sohn verletzen könnte? Genau dieses Risiko möchte ich nicht eingehen und aus diesem Grund habe ich den Rasenmäherroboter wieder abgebaut und verkauft. Das ist meine persönliche Erfahrung mit dem Rasenmäherroboter Robomow RC304.

Bewertung Robomow304:
Ein Rasenmäherroboter ist wirklich oft praktisch. Kommt man zum Beispiel von einem langen Urlaub zurück und ist dann der Rasen top gemäht so sorgt dies in der Tat für sehr große Freude. Im Langzeittest Rasenmäherroboter haben jedoch bei dem Robomow304 viele Nachteile uns dazu gebracht, den Roboter wieder aus dem Garten zu verbannen. Das Größe Risiko sah ich in der Verletzungsgefahr. Dazu kam das nicht funktionieren der voreingestellten Tage oder Uhrzeiten. Ebenso ist der Roboter öfters im Garten hängen geblieben und hat sich in den Rasen eingegraben. Das Ergebnis war ein kaputter Rasen. Dazu kommen noch unterschiedliche Fehlermeldungen. Noch ein Hinweis zum Design: Dieses empfinde ich als sehr schick und die Verarbeitung zeigt sich auch von hoher Qualität. Wenn diese Macken alle von Robomow ausgebessert werden, dann kann ich mir auf alle Fälle vorstellen wieder einen Rasenmäherroboter durch den Garten fahren zu lassen.

 

Ein großes Angebot an Rasenmäherrobotern gibt es bei Amazon!

1 Kommentar zu Rasenmäherroboter Test: Langzeiterfahrung Robomow RC304

  1. Ein sehr aufschlußreicher Bericht. Mein Mann liebäugelt schon lange mit so einem, aber man hat ja immer noch so seine Zweifel, ob er es so macht wie man es sich vorstellt. In unserem Freundeskreis hat nämlich noch keiner so ein Gerät und deswegen sind uns solche Berichte echt viel wert

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress