Die richtige Kinderinvaliditätsversicherung: Vorstellung JuniorSchutz Plus von Basler Versicherungen

junior-schutz-plus-1
In der Zwischenzeit ist unser Sohn 6 Monate alt und während dieser Zeit habe ich mir viele Gedanken gemacht, was denn die richtige Versicherung ist. Eines kann ich jetzt schon Vorweg sagen – es ist nicht einfach für Eltern hier eine richtige Entscheidung zu treffen. Es gibt eine Vielzahl an Informationen und Ratschläge. Mit diesem Thema wird mal schon bald nach der Geburt konfrontiert, denn jede Versicherungsgesellschaft möchte natürlich die Kleinsten schon als neue Mitglieder begrüßen. Dieser Beitrag ist als Sponsored Post entstanden.

Geburt des Kindes und die Versicherungen:
Unser Sohn war gerade erst auf der Welt und schon bekamen wir auf den unterschiedlichsten Wegen Informationen zu Versicherungen. Wir haben ein Bankkonto angelegt und die Bank hat uns gleich über Versicherungen informiert. Auch wenn wir dies in den ersten Wochen als nicht für wichtig gehalten haben, wurde uns von der Bank eine Informationsbroschüre mit zahlreichen Angeboten überreicht. Kurz später klingelte das Telefon und das Unternehmen, bei dem ich alle Versicherungen habe, vereinbarte einen Termin mit mir. Erneut bekam ich zahlreiche Informationen, welche Versicherungen für ein Kleinkind schon jetzt abzuschließen sind. Kaum zu glauben – unser Kind war gerade erst ein paar Wochen alt und jetzt geht der Papierkrieg schon los. Aber mit der starken Konfrontation wird einem erneut bewusst, wie wichtig das Thema Versicherung ist. Doch es ist schwierig in den ersten Wochen den Spagat zwischen Kindesversorgung und notwendigem Schriftverkehr zu schaffen. Aus diesem Grund kann ich empfehlen, sich mit derartigen Themen schon vor der Geburt auseinanderzusetzen. Gerade der Mutterschutz bietet hierfür eine perfekte Gelegenheit.

junior-schutz-plus-2

Was ist die richtige Versicherung?
Wir haben uns entschieden, zahlreiche Standardversicherungen wie Auslandskrankenversicherung oder Haftpflichtversicherung abzuschließen. Sehr stark haben wir uns auch mit dem Thema Kinderinvaliditätsversicherung beschäftigt. Hierbei handelt es sich um eine Absicherung bei Kinderinvalidität durch Unfall oder Krankheit. Diese Versicherung hat zum Beispiel auch die Basler Versicherung im Angebot. Schon ab 16,52 € kann das Kind eine lebenslange Monatsrente von bis zu 1.500 € erhalten. Der Abschluss der Invaliditätsversicherung für Kinder ist bereits ab der 6. Lebenswoche möglich.

basler_versicherungen

Warum ist eine Invalidität Versicherung sinnvoll?
Gerade Kinder sind vielen Gefahren ausgesetzt. Das eigene Kind fällt zum Beispiel auf dem Spielplatz vom Kletterturm und ist behindert. Oder es fährt mit dem Fahrrad und stürzt. Das sind nur wenige Beispiele, die jeden Tag passieren können.

junior-schutz-plus-3

Aus meiner Sicht sollte man sich vor Abschluss genau die Frage stellen, ob man in einem derartigen Fall jegliche Aufwendungen bezahlen kann, die im Leben des Kindes anfallen. Hat man nicht ein entsprechendes Einkommen oder auch nicht entsprechende Ersparnisse, so ist wohl eine Invaliditätsversicherung erst recht zu empfehlen. Aber so individuell die Lebenssituationen sind, so individuell sind auch die Empfehlungen zu Versicherungen. Genau deshalb muss jeder selbst für sich entscheiden, ob eine Kinderinvaliditätsversicherung für die eigenen Kinder sinnvoll ist oder nicht.

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit blogfoster entstanden!

1 Kommentar zu Die richtige Kinderinvaliditätsversicherung: Vorstellung JuniorSchutz Plus von Basler Versicherungen

  1. Ich finde den Beitrag richtig interessant. Danke dafür!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress