Erfahrung Philips Lumea Prestige BRI956 – Langzeiterfahrung mit Lumea


Philips hat mit dem Lumea ein ultimatives Gerät auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um ein Gerät mit IPL-Technologie, mit dem langfristig der Haarwuchs verringert werden soll. Das Besondere an diesem Testbericht ist, dass ich Lumea von Philips bereits seit vielen Jahren teste. Ich hatte mir damals das aller erste Gerät gekauft und kann euch daher tatsächlich von meiner Langzeiterfahrung mit Lumea berichten. Jetzt im Test das Lumea Prestige BRI956.

Lumea Prestige BRI956 online einkaufen bei: Amazon

Preis:
499,00 € (am 18.04.2017)

Lieferumfang:
In der Lieferung beinhaltet ist das IPL-Gerät mit 4 unterschiedlichen Aufsätzen.

 

Es handelt sich dabei um folgende Aufsätze:

  • für das Gesicht
  • für die Bikinizone
  • für die Achseln
  • für den Körper

Ebenso inkludiert ist ein Netzstecker zum Aufladen. Des Weiteren liegt natürlich eine ausführliche Bedienungsanleitung bei. Die mitgelieferte Tasche bietet die Möglichkeit, das Philips Lumea mit jeglichem Zubehör dort super aufzubewahren.

Was ist IPL?
Bei der IPL-Technologie werden sanfte Lichtimpulse auf die Haut abgegeben, die von der Haarwurzel absorbiert werden. Die besten Ergebnisse erzielt man mit heller Haut und dunklen Haaren. Die Lichtimpulse versetzen das Haar in die Ruhephase. Dadurch fällt es auf ganz natürliche Weise aus und der Haarwuchs wird verhindert. Da Der Wachstumszyklus von Haaren in verschiedenen Phasen besteht, muss IPL zu Beginn regelmäßig angewandt werden. Nur so kann sicher gestellt werden, dass mit dem Philips Lumea die Haare in der richtigen Wachstumsphase erwischt werden.

Vorbereitungen zur Anwendung von Philips Lumea:
Bevor das Philips Lumea verwendet werden kann, sollte die entsprechende Hautpartie von Haaren entfernt werden. Diese am Besten einfach abrasieren. Wichtig ist, die Haut anschließend nicht einzucremen, da Lumea ansonsten nicht einwandfrei funktionieren kann.

Anwendung des Philips Lumea Prestige BRI956: 
Die Anwendung ist denkbar einfach und es muss nur die entsprechende Zeit mitgebracht werden.

Zuerst beginnt man mit dem Hauttest. Das Prestige hat hier eine entsprechende Funktion, die ich vom meinem alten Lumea nicht kenne. So lässt sich schnell feststellen, welche Stärke die Lichtimpulse haben sollen. Für meinen Hauttyp wird 4 empfohlen.

Ich verwende das Lumea Prestige für meine Beine. Nun ist das Gerät auf die Haut zu setzen und ein Lichtimpuls abzugeben. Langsam ziehe ich das Lumea ein klein wenig nach oben um den nächsten Lichtimpuls abzugeben. Wichtig ist, dass möglichst viel von der Haut mit Lichtimpulsen abgedeckt ist. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Haare auch langfristig verschwinden.

Für die Behandlung von einem Bein benötige ich ca. 15 Minuten. Der Akku ist nicht für beide Beine ausreichend und so muss zwischendurch geladen werden bzw. das Gerät ist mit Stromkabel zu verwenden. Das ist ein großer Vorteil gegenüber den älteren Modellen, denn dort konnte während des Ladevorgangs das Philips Lumea nicht verwendet werden. Eine Unterbrechung war immer notwendig. Eine weitere Verbesserung ist der Modus „Gleiten + Lichtimpuls“. Hält man die Lichtimpuls-Taste, so werden nach und nach die Lichtimpulse abgegeben. Dies war beim alten Modell nicht möglich und zur Abgabe von einem Lichtimpuls musste die Taste immer wieder neu gedrückt werden.

Langzeiterfahrung mit Philips Lumea:
Philips schreibt in der Bedienungsanleitung, dass nach 4-5 Behandlungen ein erheblich geringerer Haarwachstum festzustellen ist. Dies kann ich so nicht bestätigen. Ich habe Philips Lumea mindestens 8 Monate angewandt, bis sich ersichtliche Ergebnisse gezeigt haben. Heute nach Jahren der Anwendung ist es tatsächlich so, dass nur noch sehr wenige Haare wachsen. Eine Anwendung des Philips Lumea alle 8 Wochen ist jetzt vollkommen ausreichen. Die bisschen Haare, die jetzt noch wachsen fallen fast nicht auf und das gute ist auch, dass sie keinesfalls kratzen (so wie beim Rasieren). Ich persönlich als Produkttesterin Philips Lumea bin von diesem Gerät absolut überzeugt.

Bewertung Philips Lumea Prestige BRI956:
Im Test Philips Lumea Prestige BRI956 hat mich ganz besonders die Weiterentwicklung des Gerät interessiert. Das neue Modell hat viele Eigenschaften, die absolut toll sind. Ich habe aus diesem Grund gerne mein altes Gerät hergegeben um meine Haare nur noch mit Philips Lumea Prestige BRI956 zu entfernen. Wer noch ein altes Gerät hat und überlegt, ob er sich ein neues anschaffen soll, so kann ich dies definitiv mit einem JA beantworten. Die Anschaffung lohnt sich aus meiner Sicht aus folgenden Gründen: Betrieb auch während des Ladens möglich, Verwendung der Funktion „Halten + Lichtimpuls“. Die mitgelieferten Aufsätze beim Lumea Prestige BRI956 konnte ich eher weniger gebrauchen, da der Einsatz bei mir nur an den Beinen erfolgt.

 

1 Kommentar zu Erfahrung Philips Lumea Prestige BRI956 – Langzeiterfahrung mit Lumea

  1. Elisabeth Neumann // 28. Mai 2017 um 13:22 // Antworten

    das wäre ein ganz tolles Gerät das ich super brauchn könnte, da ich schon seit meiner Jugend extrem mit lästigen Härchen zu tun habe , aber nicht nur an den Stellen die vielehaben sonders ich habe extrem viele im Gesicht wo ich jeden Tag ran muss , aber auch auf dem Dekolte und auf der Brust welche , schäme mich auch ins Schwimmbad zu gehen , weil ich untenrum auch mehr als behaart bin. Es ist kein Laster ,es ist eine Plage.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress