Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker – frühzeitig vorsichern ist wichtig


Versicherungen sind oft ein Thema, mit dem sich viele Personen ungern auseinandersetzen. Der Versicherungsmarkt ist oft undurchsichtig, die Versicherungen kosten teilweise viel Geld und oft bestehen Unsicherheiten, welche Versicherungen wirklich benötigt werden. Genau das sind Gründe, warum oft wenig Zeit aufgewendet wird sich mit der Thematik Versicherungen auseinander zu setzen. Doch bei einigen Versicherungen sollte man unbedingt vordenken, denn wenn etwas passiert kann dies zu einem großen Risiko führen. Heute stelle ich euch die Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker vor.

Was bedeutet eigentlich berufsunfähig?
Zuerst möchte ich auf den Begriff berufsunfähig eingehen. Darunter versteht man, wenn eine Person ihren Beruf aus folgenden Gründen nicht mehr ausüben kann: krankheitsbedingt, unfallbedingt oder invaliditätsbedingt. Die Folgen dieser berufsunfähig lassen sich mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Dadurch wird der private Ruin abgesichert. Die Berufsunfähigkeit muss selbstverständlich von der Versicherung anerkannt und dafür muss die Krankheit von Ärzten bestätigt sein.

Berufsunfähigkeitsversicherung bei Handwerkern:
Das Risiko für eine Berufsunfähigkeit ist je nach Berufsgruppe unterschiedlich groß. Besonders Handwerksberufe sind in eine höhere Risikogruppe einzustufen als zum Beispiel Bürojobs. Schnell besteht die Gefahr bei einem Dachdecker in die Tiefe zu stürzen oder bei einem Gerüstbauer das etwas durch Witterungen passiert. So birgt fast jeder Handwerksberuf ein großes Risiko, dass schnell etwas passieren kann. Jede Berufsgruppe wird in eine Risikoklasse eingruppiert. Davon ist auch der Preis der Versicherung abhängig. Mehr zum Thema Berufsunfähigkeit gibt es hier im Video:

Frühzeitig vorsorgen ist wichtig:
Bei einer Berufsunfähigkeit ist es wichtig, frühzeitig vorzusorgen. Wenn erst einmal etwas passiert ist und der eigene Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann, dann ist es zu spät für eine Versicherung. Oft ist dann die Situation sowieso schon sehr schwierig und wenn dann auch noch große finanzielle Probleme hinzukommen, so ist es oft schwierig den richtigen Weg aus dieser Situation zu finden. Selbstverständlich muss jeder für sich selbst überlegen, ob es ihm wert ist eine entsprechende Versicherung abzuschließen oder nicht. Erstmals ist eine Versicherung natürlich mit Kosten verbunden doch im Falle einer Berufsunfähigkeit rechnet sich die Versicherung sehr schnell. Oft spielen für einen Abschluss der Versicherung auch familiäre Verhältnisse eine große Rolle. Kann zum Beispiel die Familie auch mit dem Geld aus anderen Einkünften auskommen? Oder existieren Immobilien die eine Berufsunfähigkeit absichern können? Das sind manchmal natürlich Gründe die einen davon abhalten, eine entsprechende Versicherung abzuschließen.

 

Bilder: Copyright Friendsurance
Dieser Beitrag wird von Friendsurance unterstützt!

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress